Die Spiele
der letzten 14 Tage
Herren Landesliga:

Westliga:


Herren Landeseliga

Pl. Team Sp. S N Körbe P
1 SVO IBK 10 9 1
+442
19
2 TI IBK 10 9 1
+141
19
3 USI Bulls 10 5 5
+88
15
4 TU Schwaz 10 5 5
-91
14
5 Fulpmes 10 2 8
-291
12
6 SVO Juniors 10 0 10
-289
10
WL 
HLL - Silverminers in Play Offs ausgeschiedenZURÜCK

Silverminers scheiden aus den Playoffs aus

Auch in der zweiten Halbfinalpartie gegen die nach dem Grunddurchgang erstplatzierte Mannschaft vom SVO Innsbruck gab es für die Schwazer nichts zu holen. Nach einer starken ersten Halbzeit konnten die jungen Miners das Niveau nicht halten und die Gäste setzten sich am Ende klar mit 56:84 durch.

Wie schon im Hinspiel starteten die jungen Schwazer gut in die Partie. Frei nach dem Motto "Wir haben nichts zu verlieren" spielten die Miners ihre vielleicht beste Halbzeit der Saison. Hinten wurde geschlossen verteidigt und beim Rebound zugepackt, vorne immer wieder der freie Mann gefunden. Auch Highlights wie ein krachender Slamdunk von Thomas Pirchner gab es auf Seiten der Schwazer zu bestaunen.

Einziger Wehrmutstropfen war die teilweise schlampige Chancenverwertung. Denn die Silverminers hätten auch mit einer Führung in die Pause gehen können. Ex Mitspieler Toni Jakupi erziehlte in den letzten Minuten noch 7 Punkte in Folge und sicherte somit seiner Mannschaft den 32:37 Halbzeitstand.

Soweit so gut. Was in den zweiten 20 Minuten folgte errinerte aber leider wieder sehr an das Hinspiel. Während bei den Schwazern der Motor langsam ins stocken kam, konnte die Truppe vom SVO nochmal einen Gang zulegen. Angeführt vom Duo Oberhauser/ Schwab starteten die Innsbrucker mit einem 17:1 Run in nur 6 Minuten Spielzeit ins dritte Viertel. Danach fingen sich die Miners zwar und konnten das Geschehen in weiterer Folge wieder ausgeglichen gestallten, das Spiel aber war entschieden. Somit endet die Partie vielleicht ein wenig zu klar zugunsten der Gäste mit 56:84.

An dieser Stelle möchten wir den Trainern und Spielern des SVO zum Finaleinzug gratulieren und wünschen euch viel Glück.


Für die Schwazer spielten:

Thomas Pirchner 21 Pkt

Manuel Turri 10 Pkt (1 Dreier)

Mateja Gajic 7 Pkt (1 Dreier)

Adem Arslan 7 Pkt (1 Dreier)

Bernhard Kaufmann 3 Pkt

Nemanja Gajic 3 Pkt (1 Dreier)

Darko Zdravkovic 3 Pkt

Dalibor Zdravkovic 2 Pkt




Bericht von Mateja Gajic

geschrieben am 17.03.15 von Michi


Nächste Spiele

22.08.17-12.09.17

22.08.17-23.10.17


UNSERE PARTNER: