Die Spiele
der letzten 14 Tage
Herren Landesliga:

Westliga:


Herren Landeseliga

Pl. Team Sp. S N Körbe P
1 SVO IBK 10 9 1
+442
19
2 TI IBK 10 9 1
+141
19
3 USI Bulls 10 5 5
+88
15
4 TU Schwaz 10 5 5
-91
14
5 Fulpmes 10 2 8
-291
12
6 SVO Juniors 10 0 10
-289
10
WL 
Personell schwach besetzte Silverlegends verlieren gg. USI mit 65:80ZURÜCK

 Die Legends können nach wie vor nicht auf den vollen Kader zurückgreifen und treten beim Rückspiel zu Hause gegen die USI Bulls nur mit 6 Spielern (Aigner Stefan, Aigner Wolfgang, Allinger Martin, Hollaus Christoph, Schwaiger Roberto und Tschenett Thomas) an. Die Mannschaft wird wiederum von ihrem Jung-Trainer Hakan Karakoc mit vollem Einsatz gecoacht. Hinzu kommt noch eine mental Stütze vom kranken Österle Lars und vom Vater zweier potentieller Nachwuchsspieler Draxl Lukas, welche auf der Zuschauertribüne Platz genommen haben. Die USI Bulls erscheinen mit 9 Spielern. Wer nicht erschienen ist, ist der zweite Schiedsrichter.

Dank Nemanja Gajic, welcher kurzfristig als zweiter Schiedsrichter eingesprungen ist, konnte das Spiel etwas verspätet beginnen.

Nur im ersten Viertel können die Legends mit der USI mithalten. Nach dem 1. Viertel stand es 14:14, wobei alleine 8 der 14 Punkte der Legends auf einen stark spielenden Wolfgang zurückgehen. Während dem ganzen Spiel schienen die USI kein Mittel gegen Wolfgang zu haben, der neben 19 Punkten auch in der Defense mit einigen Blocks überzeugte.

Die USI Bulls gingen sehr organisiert und diszipliniert ans Werk und zogen bis zur Halbzeit mit 37:29 davon. Tom setzte zwar mit wichtigen Dreiern dagegen, konnte aber das Wegziehen der Bulls leider auch nicht verhindern.

Stefan übernahm den Spielaufbau von Beginn des Spiels an und versorgte besonders Wolfgang unter dem Korb immer wieder mit Bällen. In der zweiten Hälfte agierte auch er als Scorer und steuerte 10 Punkte zum Gesamtergebnis bei. Stefan übernahm als Aufbauspieler den schwierigen Job von Österle Lars. In Anbetracht der immer präsenten und starken Defense der USI war dies keine leichte Aufgabe.

Christoph Hollaus verstärkt die Schwazer Offense mit 18 wichtigen Punkten. Schwaiger Roberto holte so einige wichtige Rebounds in der Defense.

Doch die positiven Bemühungen konnten das weitere Davonziehen der USI Bulls nicht verhindern. Nach dem 3. Viertel stand es 55:44 für die Bulls und schließlich mussten sich die Legends auch im „Spaß-Viertel“ mit 25:21 geschlagen geben. Das Endergebnis ist mit 65:80 gilt es für die Legends zu akzeptieren.
Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Legends stark gekämpft haben, aber sich der stärkeren Mannschaft geschlagen geben haben müssen. Besonders hervorzuheben sei jedoch der Einsatz vom Coach Hakan, welcher trotz Knieverletzung Purzelbaum-schlagend gute und schöne Aktionen der Legends feierte und das Team nach Rückschlägen immer wieder aufbaute. Er ist wie der 6. Mann am Feld ;-)

TU Silverlegends Schwaz : USI Bulls 80:65 (14:14, 29:37, 44:55)

Topscorer Silverlegends:
Aigner W. 19 Punkte, Hollaus 18 Punkte, Tschenett 14 Punkte, Aigner St. 10 Punkte, Allinger und Schwaiger je 2 Punkte



geschrieben am 19.12.13 von djma


Nächste Spiele

21.11.17-12.12.17

21.11.17-22.01.18


UNSERE PARTNER: