Die Spiele
der letzten 14 Tage
Herren Landesliga:

Westliga:


Herren Landeseliga

Pl. Team Sp. S N Körbe P
1 SVO IBK 10 9 1
+442
19
2 TI IBK 10 9 1
+141
19
3 USI Bulls 10 5 5
+88
15
4 TU Schwaz 10 5 5
-91
14
5 Fulpmes 10 2 8
-291
12
6 SVO Juniors 10 0 10
-289
10
WL 
Silverminers gewinnen erstes Halbfinalspiel gegen SpartansZURÜCK

Hatte eigentlich keinen Grund so grimmig dreinzuschauen - der 20 jährige Amir Kaufmann führte sein Team mit 16 Punkten an!

Die Landesliga Mannschaft der TU Silverminers Schwaz gewinnt ihr erstes Halbfinalspiel der Tiroler Landesliga-Playoffs gegen die Wörgl Spartans mit 78:53 (35:25) und kann somit im Best-of-Three Modus auf 1:0 stellen.


Der 18 jährige Elmir Medunjanin zeigte
ein tolles Spiel und scorte 13 Punkte

Vom Osterfrieden war selbst einem Tag nach den Feiertagen nur mehr wenig zu spüren. Hochmotiviert betraten die Spartaner aus Wörgl Dienstagabend das Parkett der Hauptschule Schwaz, um im ersten Spiel der Halbfinalserie gegen den amtierenden Tiroler Landesligameister auswärts einen Sieg zu ergattern.

Doch die Recken rund um Coach Kaufmann hielten in den Anfangsminuten gut dagegen. Ein ums andere Mal konnten offene Würfe gegen die hünenhaft auftretende Zonenverteidigung der Wörgler herausgearbeitet und zum Jubel der spärlich besuchten Zuschauertribüne verwandelt werden. Besondersder Topsorer der Partie Amir Kaufmann (16 Punkte) zeigte in diesen Anfangsminuten seine Treffsicherheit aus der Mitteldistanz.

Mit Verlauf des ersten Viertels wurde dann auch die Verteidigung der Schwazer besser, jedoch das sich durch die Saison durchziehende Problem der Ballverluste blieb bestehen. Diese Turnovers und die fehlende Reboundpräsenz, die zu einem Teil der Big-Men Garde der Wörgler, zu einem anderen Teil der Fehler in der Schwazer Verteidigung geschuldet war, ließen das Spiel weiter spannend bleiben.

Nach einem wichtigen Timeout besannen sich die Schwazer Basketballer dann wieder auf die kleinen, aber so wichtigen Dinge im Basketball und der Bann schien von nun an gebrochen. Der Ball wurde defensiv besser gerebounded, Point Guard Ramadan „Toni“ Jakupi verteilte die Bälle gegen die Wörgler Zone nach Belieben und Max Tolsdorff war offensiv bestens aufgelegt und versenkte wichtige Würfe auch von jenseits der Drei-Punkte-Linie.


Der Spielmacher Toni Jakupi verteilte
gekonnt die Bälle!

Schwaz baute die Führung im Verlauf der ersten Halbzeit weiter aus und man hätte eigentlich zufrieden in die Kabine zur Halbzeitpause gehen können, wäre da nicht die letzten 5 Minuten des zweiten Viertels.

Offensiv klappte nicht mehr viel bei den Basketballern aus der Knappenstadt und defensiv wurden die einfachsten Rotationen verschlafen, was zur Folge hatte, dass die Wörgl Spartans den Abstand Punkt um Punkt verkürzen konnten.

Die Halbzeitsirene setzte dem Ganzen aus Schwazer Sicht glücklicherweise ein Ende. Die im dritten Viertel neu formierte Starting Lineup ließ sich diese Schwächephase jedoch nach der Pause nicht anmerken. Ganz im Gegenteil. Defensiv wurde bärenstark verteidigt und offensiv schnell gespielt.

Vor allem die jungen Wilden, Adem Arslan und Jeffery Asare, zeigten in dieser Phase auf. Auch Elmir Medunjanin, der sich in dieser Saison zu einer der wichtigsten Stützen im Team gemausert hat, konnte wiederholt ein offensives Zeichen setzen.

 Die letzten Minuten des dritten Viertels waren jedoch dann überschattet von der Verletzung des Spielertrainers auf Seiten der Wörgler Basketballmannschaft. Die TU Silverminers Schwaz wünschen ihrem ehemaligen Spieler auf diesem Wege gute Genesung. Die daraus resultierende zehnminütige Spielunterbrechung konnte nur anfänglich die Silverminers noch beirren.

Im vierten Viertel wurde somit munter durch gewechselt und die Bankspieler, Hakan Karakoc, Mateja Gajic und Nemanja Gajic, zeigten mit sehenswerten Aktionen auf.

Doch ausruhen ist nun für beide Teams nicht angesagt. Bereits am kommenden Donnerstag trifft man sich zum zweiten Spiel in Wörgl, bei dem es bereits für die Spartaner um alles oder nichts geht. Mit Sicherheit werden die Riesen aus Wörgl wieder höchst motiviert an den Start gehen.

TU Silverminers Schwaz gg. Spartans Wörgl 78:53 (35:25)
Scorer Silverminers:
Kaufmann A. 16 Punkte, Medunjanin 13 Punkte, Tolsdorff 12 Punkte, Jakupi 11 Punkte, Assare und Schwab je 6 Punkte, Dünser und Arslan je 4 Punkte, Gajic M. und Gajic N. je 3 Punkte

geschrieben am 11.04.12 von djma


Nächste Spiele

10.12.18-31.12.18

10.12.18-10.02.19


UNSERE PARTNER: